Smart Home

Früher meinte man mit „Leitung“ das Telefon, heute die ultraschnelle Internetanbindung: nach Industrie und Arbeitswelt krempeln Computer und digitale Vernetzung nun auch unser Zuhause um – nur noch rasanter.

Hausautomation an sich ist nicht neu: vom bewegungsmeldergesteuerten Flurlicht über die automatische Verschattung bis zum motorisierten Garagentor. Neu sind die Vernetzung und die immer umfassendere Ausstattung dank immer kleinerer Computer, Sensoren und Aktoren für die mechanische Ausführung. So kommen stetig neue Funktionen dazu, die den Alltag erleichtern oder komfortabler machen.

Inzwischen ist für das Haus 4.0 nahezu jeder Funktionsbereich interessant:

  • Haustechnik wie Heizungs-, Klima-, Jalousien- bzw. Rollladensteuerung, Licht, Alarmanlagen etc.
  • Smart-Metering, also Zähler für Strom, Wasser, Gas, Wärme
  • Elektrische Haushaltsgeräte wie Herd, Kühlschrank, Trockner, Waschmaschine etc.
  • Multimedia-Geräte wie TV/Heimkino, zentrale Medienserver etc.
  • Internet
  • Energieerzeugung/-speicherung mittels Photovoltaik, Mini-Blockheizkraftwerk/Pelletheizung, Strom-Hausspeicher, Elektroauto etc.

Automatisch freundlicher Empfang

Computer und ihre Helfer sind schneller, genauer und zuverlässiger als der Mensch, die Anwendungsmöglichkeiten so vielfältig wie zahlreich. Herkömmliche Heizungsthermostate etwa können Sie relativ einfach durch elektronisch gesteuerte ersetzen, die Temperierung jedes einzelnen Raumes programmieren oder den Heizkörper schon auf dem Heimweg per Smartphone-App aufdrehen, damit Ihr Zuhause Ihnen einen warmen Empfang bereitet. Oder Sie starten bestimmte Geräte zeitgesteuert: Der Kaffee ist direkt nach dem Aufstehen fertig, der Roboterstaubsauger reinigt, während Sie unterwegs sind. Oder Sie vernetzen alle Multimediageräte vom großen TV bis zum Küchenradio mit dem zentralen Server, um von dort sämtliche Videos, Bilder und Musik überall genießen zu können.

Auch ist die interne Vernetzung ideal geeignet, um Energiebedarf und -verfügbarkeit (etwa aus der eigenen Solaranlage) ökologisch und ökonomisch optimal aufeinander abzustimmen: Per „Smart Metering“ wird ermittelt, welcher Verbraucher wann wie viel Strom aus dem Netz nimmt. So lässt sich durch clevere Nutzung selbst erzeugter Energie oder eines Nachtstromtarifes, den auch die SWP anbieten, bares Geld sparen – wenn Sie elektrische Geräte entsprechend steuern. Etwa indem die programmierte Waschmaschine anspringt, wenn Ihre Solaranlage tagsüber nicht benotigten Strom erzeugt – und Sie entsprechend weniger Strom aus dem Netz zukaufen müssen. Durch die gleichmäßigere Netzauslastung tun Sie dabei noch etwas für die Umwelt, weil wir als Stromversorger weniger Schwankungen ausgleichen und Maximallast vorhalten müssen.

Mit 150 MBit/s in die Zukunft

Zu den grundlegenden Voraussetzungen für Intelligentes Wohnen gehören schnelle Datenleitungen – im und zum Haus. Die hausinterne Vernetzung erfolgt über Kabel, Funk oder Stromnetz. Besonders interessant ist eine ultramoderne Kunststofffaser, günstig, elektro-smogfrei, zukunftssicher und einfach nachzurüsten, die ein Partner der SWP entwickelt hat. Zum Haus sind Glasfaserkabel (Lichtwellenleiter = LWL) aktueller Stand der Technik, die die SWP bereits seit 2012 konsequent in Pforzheim und Teilen des Enzkreises ausbauen. Bis zu 150 MBit/s sind hier möglich, genug für modernes Entertainment genauso wie für schnelle Daten für die Hausautomation.

Und auch bei der konkreten Umsetzung Ihres persönlichen „Smart Home“ sind Ihre SWP für Sie da – mit Know-how, einem leistungsfähigen Partnernetzwerk und individuellen, auf Ihre Wünsche zugeschnittenen Angeboten. Sie werden staunen, was Ihr Zuhause kann! Fragen Sie uns! Tel.: (07231) 3971-3245 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr dazu lesen Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz | Hinweis schließen