Created with Sketch.
Created with Sketch. Störungsmeldung

Bei einer Störung im Bereich Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme oder Straßenbeleuchtung erreichen Sie die Stadtwerke Pforzheim jederzeit unter den folgenden Telefonnummern.

 

0800 797 39 38 37

  • 24 Stunden erreichbar
  • Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

 

Defekte Straßenbeleuchtungen können Sie problemlos unter folgendem Link melden: www.stoerung24.de

Was tun bei Gasgeruch? Klicken Sie hier!

Created with Sketch.
Created with Sketch. Service Hotline

Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline

 

(07231) 3971-3971

  • montags bis donnerstags von 08:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr
  • Kosten gemäß Ihrem Telefonanbieter

Aus Gründen des Infektionsschutzes bleibt das SWP-Kundencentrum am Sandweg 20 ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline unter (07231) 3971-3971 oder per mail unter serviceline@stadtwerke-pforzheim.de.

Echte Ausbildung mit virtual Reality

Stadtwerke Pforzheim weiten ihren Digitalisierungsprozess auch im Bereich Ausbildung aus. Das Training am Schweißsimulator sorgt für Materialeinsparung und Sicherheit.

Stadtwerke 2.0

Die Stadtwerke Pforzheim (SWP) sind mitten in einem Digitalisierungsprozess. Als einer der ersten Energieversorger in Deutschland konnten die SWP den Umstieg auf SAP S/4HANA in der Rekordzeit von einem Jahr umsetzen. Doch nicht nur die Software geht bei den SWP mit der Zeit. Sowohl der Energieeinkauf durch das E-Portal und das „Update“ des Netzes, hin zum SmartGrid durch den Einbau von Smart Metern samt Gateways ist bei den Pforzheimern längst keine Zukunftsmusik mehr. Zeitgleich gestaltet sich auch die Arbeit moderner. Nachdem die SWP bereits die digitale Personalakte mit dem Personalmanagement-System Magellan eingeführt haben, ermöglichen sie ihren Mitarbeitern nun flexiblere Arbeitszeitmodelle und eine Erweiterung des mobilen Arbeitens.

Virtuelle Ausbildung

Auch die Ausbildung gestaltet sich bei den SWP zeitgemäß und einen Schritt voraus. Dies beweist ein Blick in die Trainingswerkstatt der Stadtwerke Pforzheim: Statt der gewohnten Schweißerbrille arbeiten die gewerblichen SWP-Azubis mit VR-Brille und ganz ohne Flamme. Denn um auch in der Praxis neue Wege zu gehen, bieten die SWP ihren gewerblich-technischen Auszubildenden schon heute die Möglichkeit, den Schweiß-Lehrgang mit Virtual Reality durchzuführen. Dabei setzen die SWP auf den Schweißsimulator der Firma WeldPlus. Dieser ermöglicht es, unter Realbedingungen gängige Schweißverfahren zu simulieren, um so die Fähigkeiten der Auszubildenden zu trainieren. Je nach Wissensstand können individuelle Schweißsimulationen oder -kurse für den einzelnen Azubi angeboten werden, um den Lernenden die bestmögliche Ausbildung zu bieten. Parallel zur Arbeit können die Ausbilder über einen zweiten Bildschirm die Bearbeitung der Schweißnaht live mitverfolgen und anschließend auswerten und das Training anpassen – den Schwierigkeitsgrad etwa ein Trainings-“level“ nach oben verbessern. „Mit der Gamification steigt nicht nur die Arbeitssicherheit, sondern auch die Motivation unserer jungen Kollegen“, erklärt Josef Janson, gewerblich-technischer Ausbildungsleiter der SWP.

Bei den Gerät handelt es sich um die weltweit erste Schweißtrainingslösung, die auf Augmented Reality basiert und so realistisch ist, dass ganze Schweißfortbildungen daran absolviert werden können. Dabei ist das Gerät vergleichsweise umwelt- und ressourcenschonend, denn es kommt zu einem verminderten Materialverbrauch als beim analogen Schweißtraining. Da die „Flamme“ kalt bleibt, geht mit dem VR-Training auch eine gesteigerte Arbeitssicherheit einher.

„Insgesamt sind wir sehr stolz auf unser neues Gerät, das sonst wohl nur bei den großen Automobilherstellern zum Einsatz kommt“, resümiert Janson. „Wir als Stadtwerke Pforzheim zeigen, dass auch wir Schritt halten und modernes, zukunftssicheres Arbeiten ermöglichen können.“

Bei Fragen oder Anregungen können Sie gerne Sonja Kirschner kontaktieren.

Created with Sketch.

(07231) 3971-1030

E-Mail: presse@stadtwerke-pforzheim.de