Created with Sketch.
Created with Sketch. Störungsmeldung

Bei einer Störung im Bereich Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme oder Straßenbeleuchtung erreichen Sie die Stadtwerke Pforzheim jederzeit unter den folgenden Telefonnummern.

 

0800 797 39 38 37

  • 24 Stunden erreichbar
  • Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

 

Defekte Straßenbeleuchtungen können Sie problemlos unter folgendem Link melden: www.stoerung24.de

Was tun bei Gasgeruch? Klicken Sie hier!

Created with Sketch.
Created with Sketch. Service Hotline

Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline

 

(07231) 3971-3971

  • montags bis donnerstags von 08:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr
  • Kosten gemäß Ihrem Telefonanbieter

Aus Gründen des Infektionsschutzes bleibt das SWP-Kundencentrum am Sandweg 20 ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline unter (07231) 3971-3971 oder per mail unter serviceline@stadtwerke-pforzheim.de.

Kohleausstieg mit 68.000 PS

Stadtwerke Pforzheim forcieren den Kohleausstieg. Mit 5 neuen Gasmotoren spart das HKW zukünftig tausende Tonnen an CO2.

Der Weg zu Pforzheims Klimaneutralität beginnt bei den Stadtwerken Pforzheim (SWP) bereits jetzt: Anfang März startet der Probebetrieb aller fünf neuen Gasmotoren, die zukünftig für die kombinierte Erzeugung von Fernwärme und Strom in Pforzheim eingesetzt werden. Mit einer Leistung von jeweils 13.600 PS pro Motor können in der Spitzenlast rund 52 Megawatt Strom erzeugt werden – bei einer CO2-Einsparung von etwa 35.000 Tonnen pro Jahr.

Bereits seit Dezember 2020 laufen die Motoren nacheinander warm und durchlaufen verschiedenste Testszenarien: vom Schnellstart bis zum langsamen Anlaufen wird der Betrieb der verschiedenen Komponenten während der unterschiedlichen Leistungsstufen geprüft. Nun, nachdem alle Signale und Sicherheitssysteme getestet wurden, laufen alle 20-Zylinder-Motoren erstmalig zeitgleich und auf vollen Touren und speisen sogar schon Strom und Fernwärme ins Netz.

Die Gasmotoren sind ein wichtiger Pfeiler für eine gesicherte Wärmeversorgung in Pforzheim. Außerdem können die SWP – unabhängig von Solar- und Windenergie – auch flexibel auf größere Stromanforderungen reagieren und in kürzester Zeit den Strombedarf decken. Sie stellen damit einen wesentlichen Baustein des Projekts am Enzauenpark dar, das aus einem engen Zusammenspiel zwischen dem Biomasseblock und ebenjener Gasmotoren besteht und das Ziel hat, Pforzheim und die Region nachhaltig mit Energie zu versorgen und zeitgleich auf Kohle zu verzichten.

„Wir sind sehr stolz darauf, so modern und zukunftsgewandt aufgestellt zu sein“, erklärt Herbert Marquard, Geschäftsführer der Stadtwerke Pforzheim. „Unsere Gasmotoren werden den Biomasseblock ab der Heizperiode 2021/2022 zuverlässig ergänzen können und die Energiesicherung für Pforzheim und die Region von der Kohle unabhängig machen. Auch zeigt sich, dass Pforzheim sich abermals als fortschrittlicher, zukunftsgewandter Standort auszeichnet – Teile des Gasmotors wurden hier in Pforzheim von der Firma Witzenmann hergestellt.“

Nach erfolgreichem Abschluss des Probebetriebes der Gasmotoren wird im nächsten Schritt der Kohleblock im Heizkraftwerk außer Betrieb genommen. Die Zeit der Stadtgaserzeugung im Gaswerk mitberechnet, bedeutet dies das Ende einer etwa 100-jährigen Ära des Kohleeinsatzes in Pforzheim.

Etwa zeitgleich wird die Fassade des HKW bepflanzt – so wird unser „grünes Kraftwerk“ wortwörtlich grün.

Im Anschluss folgt der Leistungsbetrieb der Gasmotoren – dann kann es auch schon wieder kühler werden: Die SWP sind gut darauf vorbereitet!

Der offizielle Projektabschluss findet im Mai 2021 statt: Hierzu planen die SWP eine offizielle Einweihung der Anlage.

Bild: Martin Seitz, Bereichsleiter Erzeugung (rechts) erläutert Herbert Marquard (Geschäftsfüher SWP) die Motorenanlagen.
(Quelle: SWP)

Bei Fragen oder Anregungen können Sie gerne Sonja Kirschner kontaktieren.

Created with Sketch.

(07231) 3971-1030

E-Mail: presse@stadtwerke-pforzheim.de