Created with Sketch.
Created with Sketch. Störungsmeldung

Bei einer Störung im Bereich Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme oder Straßenbeleuchtung erreichen Sie die Stadtwerke Pforzheim jederzeit unter den folgenden Telefonnummern.

 

0800 797 39 38 37

  • 24 Stunden erreichbar
  • Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

 

Defekte Straßenbeleuchtungen können Sie problemlos unter folgendem Link melden: www.stoerung24.de

Was tun bei Gasgeruch? Klicken Sie hier!

Created with Sketch.
Created with Sketch. Service Hotline

Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline

 

(07231) 3971-3971

  • montags bis donnerstags von 08:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr
  • Kosten gemäß Ihrem Telefonanbieter

Wir sind weiterhin für Sie da!

Ab Donnerstag, den 25.11.2021 ist unser Kundencentrum im Sandweg 20  auf Grund der aktuellen Situation leider geschlossen. 

Gerne sind wir wie folgt für Sie da:
-    Per E-Mail unter: serviceline@stadtwerke-pforzheim.de
-     Per Telefon unter der (07231) 3971-3971
-    Via Videoberatung, buchen Sie hier einfach online Ihren Termin

Neue Bäume für ein besseres Klima

Mehr als 1.500 Bäume pflanzen die Stadtwerke Pforzheim (SWP) gemeinsam mit der Stadt in der Pforzheimer Innenstadt und dem Würmtal. Damit setzen die SWP abermals ein starkes Zeichen für mehr Klimaschutz. Nachdem der Energieversorger bereits im Sommer den Kohleausstieg 17 Jahre vor dem gesetzten Ziel der Bundesregierung realisiert hat und mit den neuen Gasmotoren nun jährlich rund 35.000 Tonnen CO2 in der Strom- und Fernwärmeproduktion einspart, verwirklicht das Unternehmen nun das nächste Klimaprojekt.

Damit setzen die SWP nur kurze Zeit nach Einführung der neuen Produktwelt bereits das erste Nachhaltigkeitsprojekt in diesem Zusammenhang um. Denn bei dem Max-Natur-Tarif fließt ein Öko-Cent pro Kilowattstunde in einen Topf, aus dem regionale und nachhaltige Projekte finanziert werden, die CO2 aus der Atmosphäre binden oder dafür sorgen, neue Emissionen zu vermeiden. Damit haben die SWP-Kunden die Möglichkeit, mit ihrem Stromtarif aktiven Klimaschutz zu betreiben.

Dazu starten die SWP gleich zwei Baumpflanzaktionen gleichzeitig: Zum einen werden gemeinsam mit der Stadt Pforzheim 38 ausgewachsene Bäume im Stadtbereich gepflanzt – unter anderem an der Fritz-Ungerer-Straße und der Vogesenallee. Zum anderen wird mit Hilfe der Stadtwerke im Würmtal ein kleines Waldstück mit etwa 1.500 Setzlingen angelegt, um den regionalen Wald zu erhalten und zu stärken.

„Gerade im Innenstadtbereich sind gesunde, widerstandsfähige Bäume wichtig für das lokale, aber auch für das globale Klima. Ein ausgewachsener Baum kann mehrere Tonnen CO2 im Jahr binden. Zeitgleich kühlen Bäume die Luft in den Sommermonaten ab und produzieren frischen Sauerstoff“, erklärt Herbert Marquard, Geschäftsführer der SWP, am Rande der Baumpflanzaktion an der Adolf-Richter-Straße in dieser Woche.

Besonders die Wahl der richtigen Bäume ist wichtig: Da bereits heute Veränderungen des Klimas deutlich spürbar sind, haben sich auch die Anforderungen an die einzelnen Pflanzen verändert. So werden im Auftrag der SWP seitens der Engelsbrander Firma Faas beispielsweise Eichen, Weiden, Ahornbäume und Platanen angepflanzt, da sich diese gut in das bestehende Ökosystem integrieren und auch Trockenperioden und höhere Temperaturen gut aushalten. Denn nur wenn die Bäume gesund sind und gut wachsen, kann das CO2 langfristig gebunden werden.

Mit den Baumpflanzaktionen setzen die Stadtwerke das erste Projekt im Zusammenhang mit ihren MaxNatur-Tarifen um.

 

Bildunterschrift: Stadtwerkechef Herbert Marquard packt gemeinsam mit Anton Lude und Philipp Rentschler (von links) vom Garten- und Landschaftsbauunternehmen Faas bei der Baumpflanzaktion mit an. Foto: Seibel/SWP

Bei Fragen oder Anregungen können Sie gerne Sonja Kirschner kontaktieren.

Created with Sketch.

(07231) 3971-1030

E-Mail: presse@stadtwerke-pforzheim.de