Created with Sketch.
Created with Sketch. Störungsmeldung

Bei einer Störung im Bereich Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme oder Straßenbeleuchtung erreichen Sie die Stadtwerke Pforzheim jederzeit unter den folgenden Telefonnummern.

 

0800 797 39 38 37

  • 24 Stunden erreichbar
  • Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

 

Defekte Straßenbeleuchtungen können Sie problemlos unter folgendem Link melden: www.stoerung24.de

Was tun bei Gasgeruch? Klicken Sie hier!

Created with Sketch.
Created with Sketch. Service Hotline

Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline

 

(07231) 3971-3971

  • montags bis donnerstags von 08:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr
  • Kosten gemäß Ihrem Telefonanbieter

Oder kommen Sie uns direkt im SWP Kundencentrum besuchen:

Unsere Öffnungszeiten
Montag09:00 Uhr – 12:30 Uhr / 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Dienstag09:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mittwoch09:00 Uhr – 12:30 Uhr / 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Donnerstag09:00 Uhr – 12:30 Uhr / 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr – 13:00 Uhr

Auf Grund der aktuellen Situation bitten wir Sie vorab einen Termin zu vereinbaren!

SWP-Aufsichtsrat bestätigt

SWP und HKW Aufsichtsräte stellen Weichen für die Zukunft. Vorzeitiger Ausstieg aus der Kohleverbrennung wird beschlossen. Gesamtinvestition von ca. 75 Millionen Euro sichert die Energieversorgung Pforzheims mit Fernwärme und Strom und verbessert den Schutz der Umwelt und des Klimas.

Am 05. Juli 2018 wurde in einer ordentlichen Aufsichtsratssitzung der Heizkraftwerk Pforzheim GmbH (HKW) der Ausstieg aus der Kohleverbrennung beschlossen. Der Wirbelschichtblock am Standort Hohwiesenweg soll früher als ursprünglich geplant vom Netz genommen und durch fünf hochmoderne Gasmotoren ersetzt werden.

Dieser Beschluss wurde bei der Aufsichtsratssitzung des Mehrheitsgesellschafters SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG (SWP) am 23.07.2018 bestätigt. „Mit dieser Entscheidung,…“ so Dirk Büscher, Erster Bürgermeister der Stadt Pforzheim und Aufsichtsratsvorsitzender der SWP und des HKW, „…haben die Stadtwerke Pforzheim als Mehrheitsgesellschafter ein klares Statement zur Standortsicherung des HKWs abgegeben.“

Otto Huber, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der SWP und Prokurist der Thüga AG betonte, „dass mit diesem Entschluss auch ein wichtiger Schritt zur nochmaligen Verbesserung des Umweltschutzes in Pforzheim getan wurde.“ Durch den kompletten und frühzeitigen Ausstieg aus der Kohlekraft nehmen die Stadt Pforzheim, die SWP und das HKW eine Vorreiterrolle in der Energiewende ein. Hierdurch werden die bereits sehr guten Luftwerte der Stadt Pforzheim noch weiter verbessert.

Die neue Anlage besteht aus fünf neuen Gasmotoren mit einer Gesamtleistung von insg. 50 Megawatt (MW). Sie soll spätestens zum 31.12.2022 in Betrieb gehen und den alten Wirbelschichtblock ersetzen. Ein großer Vorteil der neuen Anlage besteht in ihrer Flexibilität bei der Stromerzeugung. So kann in kürzester Zeit die Leistung von 4 MW auf 50 MW erhöht werden um einen möglichen zusätzlichen Strombedarf zu decken oder auf schwankende Strompreise am Strommarkt zu reagieren.

Roger Heidt (Vorsitzender Geschäftsführer der SWP), Thomas Engelhard (Geschäftsführer der SWP) und Martin Seitz (Geschäftsführer des HKW) waren sich einig, „dass diese Investition einen Quantensprung in der Versorgungssicherheit der Stadt Pforzheim darstelle.“ Mit einem Gesamtvolumen von rund 75 Millionen Euro sei dies die größte Einzelinvestition in der Geschichte des HKWs. Vor allem durch die KWK-Förderung des Bundes sei dieses Großprojekt überhaupt realisierbar.

Verbesserte Fernwärmeversorgung - Fünf Gasmotoren für mehr Lebensqualität in Pforzheim

Mit dem Bau bzw. der Inbetriebnahme der fünf neuen Gasmotoren am Standort Hohwiesenweg, direkt im Areal hinter dem Biomasse Heizkraftwerk, können zukünftig nicht nur größere Strommengen auf Abruf erzeugt werden, sondern vor allem wird die neue Anlage die Versorgung der Stadt Pforzheim mit Fernwärme nachhaltig verbessern. Die SWP bauen aktuell ihr Fernwärmenetz in ganz Pforzheim und insbesondere in der Nordstadt aus. Im Moment werden bereits über 20.000 Einzelfeuerungsanlagen durch die Fernwärmenutzung eingespart. Dies führt zu einer deutlichen Reduzierung des CO²-Ausstoßes und damit zu einem gesünderen Lebensraum in Pforzheim und der Region.

Technische Daten der neuen Gasmotorenanlage am Standort Hohwiesenweg:

Inbetriebnahme:             bis 31.12.2022

Anzahl Gasmotoren:      5 Stück

Elektrische Leistung:      10 MW pro Motor (insgesamt 13.600 PS)

Thermische Leistung:     insgesamt 47 MW (zur Fernwärmeproduktion)

Bei Fragen oder Anregungen können Sie gerne Sonja Kirschner kontaktieren.

Created with Sketch.

(07231) 3971-1030

E-Mail: presse@stadtwerke-pforzheim.de