Created with Sketch.
Created with Sketch. Störungsmeldung

Bei einer Störung im Bereich Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme oder Straßenbeleuchtung erreichen Sie die Stadtwerke Pforzheim jederzeit unter den folgenden Telefonnummern.

 

0800 797 39 38 37

  • 24 Stunden erreichbar
  • Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

 

Defekte Straßenbeleuchtungen können Sie problemlos unter folgendem Link melden: www.stoerung24.de

Was tun bei Gasgeruch? Klicken Sie hier!

Created with Sketch.
Created with Sketch. Service Hotline

Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline

 

(07231) 3971-3971

  • montags bis donnerstags von 08:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr
  • Kosten gemäß Ihrem Telefonanbieter

Oder kommen Sie uns direkt im SWP Kundencentrum besuchen!

Aufgrund der aktuellen Umstände, vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin!

Besuch im Kundencentrum

Wir freuen uns sehr, Sie in unserem Kundencentrum am Sandweg 20 begrüßen zu dürfen!

Bitte beachten Sie folgende Hinweise für den KC-Besuch:
-    Max. 2 Personen pro Kundentermin
-    Einlass nur mit vorheriger Terminbuchung

Buchen Sie hier Ihren Termin!

SWP: Gesetzliche Gasumlage muss weitergegeben werden

Gaspipeline

Stadtwerke geben gesetzlich vorgeschriebene Gasumlage weiter. Darüber hinaus sind zum Jahresende keine weiteren Preisanpassungen in der Grundversorgung geplant.

Um die Versorgung mit Erdgas in Deutschland zu sichern, hat die Bundesregierung in den vergangenen Wochen diverse Maßnahmen vorgestellt und angekündigt. Seit dem heutigen Mittag ist klar: Die Gas-Sicherungsumlage nach §26 EnSiG tritt ab 1. Oktober in Kraft. Diese wurde von der Trading-Hub Europe GmbH (THE) vorgestellt und auf 2,419 Cent (netto) pro Kilowattstunde Erdgas festgelegt.

Mit der Gas-Sicherungsumlage nach §26 EnSiG sollen die in Folge des Ukraine-Krieges sprunghaft gestiegenen Beschaffungspreise für die Gasimporteure aufgefangen und damit die Versorgungssicherheit für alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen in Deutschland gewährleistet werden.

Offen bleibt zum jetzigen Informationsstand, wie hoch die Gasspeicherumlagenach §35e EnWG ausfallen wird. Aktuell werden die deutschen Energiespeicher mit Hochdruck gefüllt. Der aktuelle Füllstand deutscher Erdgasspeicher wird nach aktuellen Informationen der Bundesnetzagentur mit 76,11 % angegeben. Ziel ist es, zum 01. November die deutschen Speicher zu 95 % zu füllen, um bestmöglich auf die bevorstehenden Wintermonate vorbereitet zu sein. Die Höhe der Gasspeicherumlage wird voraussichtlich kommenden Donnerstag veröffentlicht.

Ob auf die fällige Umlage auch eine Mehrwertsteuer erhoben wird, wird zurzeit zwischen der deutschen Bundesregierung und der zuständigen Stelle in der EU ausgehandelt. Die aktuelle Rechtslage sieht dies noch vor, jedoch kann sich dies bis zum Eintritt der Umlage noch ändern.

Die Umlage wird von allen Gaskunden in Deutschland gleichermaßen getragen. Das bedeutet, dass jede Kilowattstunde Gas, die in Deutschland verbraucht wird, mit demselben Betrag beaufschlagt wird.

Die Stadtwerke Pforzheim (SWP) werden trotz der steigenden Marktpreise aktuell ausschließlich die Gasumlage nach den jetzt geltenden gesetzlichen Vorgaben an ihre Gaskundinnen und Gaskunden weitergeben. Darüber hinaus sind bis zum Jahresende voraussichtlich keine weiteren Preisanpassungen in der Grundversorgung geplant.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an unser Presseteam unter: presse@stadtwerke-pforzheim.de