Created with Sketch.
Created with Sketch. Störungsmeldung

Bei einer Störung im Bereich Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme oder Straßenbeleuchtung erreichen Sie die Stadtwerke Pforzheim jederzeit unter den folgenden Telefonnummern.

 

0800 797 39 38 37

  • 24 Stunden erreichbar
  • Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

 

Defekte Straßenbeleuchtungen können Sie problemlos unter folgendem Link melden: www.stoerung24.de

Created with Sketch.
Created with Sketch. Service Hotline

Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline

 

(07231) 3971-3971

  • montags bis donnerstags von 08:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr
  • Kosten gemäß Ihrem Telefonanbieter

Oder kommen Sie uns direkt im SWP Kundencentrum besuchen:

Unsere Öffnungszeiten
Montag09:00 Uhr – 12:30 Uhr / 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Dienstag09:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mittwoch09:00 Uhr – 12:30 Uhr / 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Donnerstag09:00 Uhr – 12:30 Uhr / 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr – 13:00 Uhr

Auf Grund der aktuellen Situation bitten wir Sie vorab einen Termin zu vereinbaren!

Sicher versorgt - Die SWP-internen Maßnahmen

Ohne Energie und Wasser geht es nicht. Daher sind die Stadtwerke Pforzheim besonders gut auf Ausnahmesituationen vorbereitet. Mit verschiedenen Maßnahmen schützen sie aktuell ihre Mitarbeiter – und damit auch die Versorgung von Pforzheim und Umgebung..

Das Coronavirus stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Der Alltag hat sich verändert. Viele Dinge laufen gerade anders als gewohnt. Auf manches können sich die Menschen aber auch in dieser schwierigen Zeit veranlassen: Zuhause geht das Licht an, sauberes Trinkwasser fließt aus den Hähnen und abends sorgt die Heizung für warme Füße. Damit die Versorgung mit Strom und Wasser sowie Gas, Fernwärme und schnellem Internet auch in Ausnahmesituationen funktioniert, haben die Stadtwerke Pforzheim vorgesorgt.

 

Umfassende Vorsichtsmaßnahmen

Schon früh haben die SWP Pläne für den Notfall ausgearbeitet und umfassende Vorsichtsmaßnahmen eingeleitet, die Kunden und Mitarbeiter schützen. Ein Großteil der Belegschaft arbeitet seit Wochen von zuhause aus. Seit Mitte März haben die SWP außerdem den Kundenservice vollständig auf Telefon und E-Mail sowie auf das Kundenportal umgestellt. Doch wie in Krankenhäusern, Lebensmittelgeschäften und Apotheken gibt es auch bei Energieversorgern Menschen, die vor Ort sein müssen. „Diesen Kollegen ermöglichen wir es durch eine neue Raumaufteilung und besondere Abläufe auf Abstand zu bleiben“, erklärt Herbert Marquard, Geschäftsführer der SWP.


Arbeiten auf Abstand

Die Techniker, die für die Montage und den Betrieb von Anlagen verantwortlich sind, arbeiten immer in denselben Teams und kommunizieren mit ihren Teamleitern telefonisch oder online. Die Mitarbeiter des Bereitschaftsdienstes halten sich zuhause auf anstatt wie sonst im SWP-Gebäude. Die Spezialisten, die für eine sichere Wasserversorgung in Pforzheim sorgen, arbeiten vor Ort bei den Wasseraufbereitungsanlagen und treffen ihre Kollegen nicht persönlich. „Der Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in kritischen Bereichen hat derzeit oberste Priorität. Wir führen täglich Risikobewertungen durch, um die sehr dynamische Lage einzuschätzen,“ erklärt Herbert Marquard. Mit diesen Präventionsmaßnahmen schützen die SWP ihre Mitarbeiter und damit auch die Daseinsfürsorge im Enzkreis.

Keine Chance für Viren

Trinkwasser ist eines der bedeutendsten Lebensmittel der Welt. Mit strengen und regelmäßigen Kontrollen gewährleisten die Stadtwerke Pforzheim die hohe Wasserqualität in Pforzheim – auch in der aktuellen Lage. Laut der letzten Stellungnahme des deutschen Umweltbundesamts sind „Trinkwässer, die unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt werden, sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Coronaviren, geschützt“.

 

Die SWP bereiten das Pforzheimer Trinkwasser in einer so genannten Ultrafiltrationsanlage auf. Die Anlage im Wasserwerk Friedrichsberg gehört zu den modernsten und innovativsten Trinkwasseraufbereitungsanlagen des Landes und filtert Viren, Bakterien und Trübstoffe sowie Kalkverursacher wie Calcium Magnesium und Kaliums aus dem Wasser.

Wie die Pforzheimer Ultrafiltrationslage genau funktioniert und wie sie von innen aussieht, erfahren Sie hier.