Created with Sketch.
Created with Sketch. Störungsmeldung

Bei einer Störung im Bereich Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme oder Straßenbeleuchtung erreichen Sie die Stadtwerke Pforzheim jederzeit unter den folgenden Telefonnummern.

 

0800 797 39 38 37

  • 24 Stunden erreichbar
  • Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

 

Defekte Straßenbeleuchtungen können Sie problemlos unter folgendem Link melden: www.stoerung24.de

Created with Sketch.
Created with Sketch. Service Hotline

Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline

 

(07231) 3971-3971

  • montags bis donnerstags von 08:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr
  • Kosten gemäß Ihrem Telefonanbieter

Oder kommen Sie uns direkt im SWP Kundencentrum besuchen:

Unsere Öffnungszeiten

Aus Gründen des Infektionsschutzes bleibt das SWP-Kundencentrum in der Werderstraße 38 ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline unter (07231) 3971-3971 oder per mail unter serviceline@stadtwerke-pforzheim.de.

Starkes Doppel für ein stabiles Netz

Egal, ob Sturm oder Gasleck: Mit Kompetenz und Einsatzbereitschaft sorgen die Netzmitarbeiter der Stadtwerke dafür, dass Energie und Wasser fließen. Dabei hilft ihnen die moderne Netztechnik.

Weihnachten 1999. Sturm Lothar wütet über Süddeutschland. Bäume stürzen in Stromleitungen und in den Außenbezirken von Pforzheim bricht die Stromversorgung teilweise zusammen. Der ehemalige SWP-Mitarbeiter Karl-Heinz Rothfuss erinnert sich: „Während des Festessens erhielt ich den Anruf eines Kollegen: Ihr müsst kommen, ich schaffe das nicht länger alleine. Daraufhin standen 20 Männer sofort und kommentarlos zum Einsatz bereit. Gemeinsam schafften wir es, dass bis 23 Uhr in fast allen Häusern das Licht wieder brannte.“

Vom Sturmtief Sabine bis zu Corona

Damals wie heute sind die Netzmitarbeiter der SWP für die Menschen in der Region im Einsatz, auch wenn es brenzlig wird. Für den bislang letzten Großeinsatz sorgte Anfang des Jahres Orkantief Sabine. Die Sturmböen ließen rund um Pforzheim Bäume umknicken, wodurch an einigen Stellen Hochspannungsleitungen abrissen. Stundenlang waren die Techniker der Stadtwerke mit Hebebühnen und Spezialgeräten unterwegs, um die Schäden zu beheben – bei Wind und Regen eine herausfordernde Aufgabe.

Auch aktuell fordert die Coronakrise die Fachleute: Statt beschädigter Stromleitungen stehen neue Formen der Zusammenarbeit auf dem Programm, die die Mitarbeiter vor einer Infektion schützen sollen.

Geschulte Mitarbeiter und moderne Technik

Auf Ausnahmesituationen sind die SWP-Techniker gut vorbereitet. Nach Störungen im Netz analysiert das Team das eigene Vorgehen. „Wir besprechen, was gut lief und was wir beim nächsten Mal besser machen können“, erzählt Axel Speer, Leiter der Stromversorgung bei den Stadtwerken. „So optimieren wir unsere Abläufe und die Zusammenarbeit fürs nächste Mal.“

Damit bei den Menschen in Pforzheim und Umgebung stets zuverlässig der Strom fließt, kommt es neben gut geschulten Mitarbeitern auch auf die Technik an. Das Herzstück der Infrastruktur ist die Netzleitstelle. In dem großen Raum mit den zahlreichen Bildschirmen überwachen die Fachleute das Netz. Dank moderner Systeme können sie Anlagen aus der Ferne steuern und im Notfall schnell reagieren. „Große Teile unseres Stromnetzes können von mehreren Seiten versorgt werden“, erklärt Axel Speer. Wenn durch eine Störung ein Speisepunkt ausfällt, wird der Bereich von anderen Leitungen mitversorgt.

Sicherheit ist oberstes Gebot

Auch die Mitarbeiter der Gas- und Wasserversorgung  können die Daten wichtiger Anlagen auslesen, ohne vor Ort zu sein. Dank verschiedener Sicherheitssysteme gewährleisten die Stadtwerke stets die Versorgung mit Gas und einwandfreiem Trinkwasser. Die Techniker stehen rund um die Uhr bereit, um Störungen nachzugehen und Schäden schnellstmöglich zu beheben. Ulrich Waibel, Leiter des Gas-, Wasser- und Fernwärmebetriebs, legt viel Wert auf die Ausbildung seiner Mitarbeiter: „Sicherheit ist bei uns oberstes Gebot. Deswegen üben die Kollegen zum Beispiel, wie sie bei großen Störungen vorgehen müssen.“ Neben diesen praxisnahen Trainings können sich die Fachleute zudem am „Tag des Betriebs“ untereinander austauschen und Wissen weitergeben. Denn Fachkompetenz, Einsatzbereitschaft und moderne Systeme sind der Kern der zuverlässigen Versorgung in und um Pforzheim – schon seit 125 Jahren.