Neue gesetzliche Vorgaben was den Anteil erneuerbarer Energien betrifft - die SWP informiert.

Beim Heizungstausch gelten neue Regeln, denn seit dem 1. Juli 2015 ist das neue Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg in Kraft. Wer seine Heizung modernisieren möchte, muss die Vorgaben des „Gesetzes zur Nutzung erneuerbarer Energie in Baden-Württemberg“ (EWärmeG) einhalten. Die wichtigste Neuerung ist, dass sich der Pflichtanteil an erneuerbaren Energien bei der Wärmeerzeugung in Bestandsgebäuden von 10 auf 15 Prozent erhöht.

Auch „Nichtwohngebäude“ müssen die Vorgaben erfüllen

Erneuerbare Energien für die Wärmebereitung zu verwenden, ist Pflicht, wenn man eine zentrale Heizungsanlage austauscht. Der Gesetzgeber fordert hierzu auf, wenn die Öl- oder Gasheizung älter als 30 Jahre ist. Erstmals gilt das Gesetz nun auch für sogenannte „Nichtwohngebäude“, das heißt Büro- und Verwaltungsräume, landwirtschaftliche oder gewerbliche Betriebsgebäude sowie für öffentliche Bauten.

Technologie-Mix oder Fernwärme

Um 15 Prozent der Wärme durch erneuerbare Energien zu erzeugen, können verschiedene Technologien miteinander verbunden werden. So gelingt es, durch eine Kombination von Brennstoffen, Photovoltaik, energieeffizienten Heizungstechnologien und Wärmeschutzmaßnahmen die Vorgabe zu erfüllen. Erzeugt man etwa fünf Prozent der Wärme aus Solarthermie und spart zehn Prozent der Wärme durch einen baulichen Wärmeschutz ein, ist das Gesetz eingehalten. Fernwärmekunden müssen sich mit diesem Thema nicht befassen, denn durch ihren Anschluss ans Wärmenetz erfüllen sie die Vorgaben des EWärmeG weiterhin automatisch.

Zu allen Fragen des Energieeinsatzes in Gebäuden können sich Hausbesitzer beim
Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim- Enzkreis (ebz.) beraten lassen.

SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr dazu lesen Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz | Hinweis schließen