Grundlage für eine schnelle Datenverbindung ist das Glasfaser-Telekommunikationskabel der Stadtwerke Pforzheim

Eine schnelle Datenverbindung für die Studenten in Pforzheim*

Das Studentenwerk Karlsruhe erweitert seine Internet-Anbindungen: Nachdem schon vier Gebäude der Hochschule ans schnelle Breitbandnetz angeschlossen sind, erhalten derzeit fünf Studentenwohnheime in Pforzheim einen Anschluss ans SWP Glasfaserkabel. Damit können die Studenten demnächst das Internet und Intranet der Hochschule von ihrer Wohnung aus nutzen und dabei insgesamt Datenmengen mit einer Geschwindigkeit bis 1.000 Mbit/s down- und uploaden. Dies eröffnet neue digitale Möglichkeiten des Studierens.

Die Grundlage der schnellen Datenverbindung ist das Glasfaser-Telekommunikationskabel der Stadtwerke Pforzheim (SWP). Während Anbieter mit konventionellen Kupferkabeln Datenraten von 16.000 kbit/s bzw. 16 Mbit/s erreichen, haben die SWP schon seit über 15 Jahren auf Lichtwellenleiter gesetzt und unterhalten in Pforzheim etwa 100 km des superschnellen Kommunikationsnetzes. „Hochgeschwindigkeitsnetze bilden die wirtschaftliche Schlüsseltechnologie der Zukunft“, erklärt Kristian Kronenwetter, Leiter Breitbandnetze bei den SWP. „Unternehmen, Verwaltung und Bildungseinrichtungen brauchen schnelle Verbindungen für ihre Auftragsabwicklung und für das Cloud Computing. Das ist die Auslagerung großer Datenmengen von einem internen Speichermedium aufs Internet bzw. auf ein externes Netzwerk. Mit unserem Lichtwellenleiter schaffen wir die digitalen Voraussetzungen für die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Region.“

Drei Gebäude des Studentenwerks sind schon ans Glasfasernetz angebunden, bei zwei weiteren sind noch die Tiefbauer zugange. Insgesamt werden 700 Meter Tiefbautrasse gegraben, 4.330 Meter Glasfaserkabel verlegt und 3.200 Meter bestehendes Lichtwellenleiterkabel genutzt. „Der Zeitdruck für das Anbindungsprojekt ist mit nur acht bis zwölf Wochen Projektdauer enorm hoch“, sagt Kristian Kronenwetter. „Ende April soll das Netz schon in Betrieb gehen. Vorausgesetzt, die Hardwarekomponenten aus den USA werden termingerecht geliefert, sollte das dank der guten technischen Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk zu schaffen sein.“

Modernste Infrasturktur bietet hohe Kapazität für Studierende

Mithilfe der transparenten Ethernetverbindungen kann das Studentenwerk demnächst sehr komfortable Lösungen wie beispielsweise ein eigenes Adresskonzept umsetzen und ist für zukünftige Änderungen und Erweiterungen bestens ausgestattet. Ein besonderes Plus liegt in der symmetrischen Anbindung, die Uploads in derselben Geschwindigkeit wie Downloads ermöglicht. Dies bedeutet, dass die Studenten nicht nur Studienmaterialien downloaden, sondern auch selbst große Datenmengen hochladen oder versenden können. Die Wohnheimbewohner, Studierende aus drei Fakultäten, werden zukünftig diese großzügig bemessenen Kapazitäten für ihren Studienerfolg nutzen können.

Das Studentenwerk Karlsruhe, Anstalt des öffentlichen Rechts, betreibt in Pforzheim vier Wohnanlagen mit insgesamt 504 Wohnheimplätzen. Ein weiterer Partner dieses Projekts ist das Studentenwerk der Fachhochschulen e. V. mit 198 Wohnheimplätzen in Pforzheim. Die Anbindung an das Glasfaserkabel der SWP ist für beide Institutionen eine wichtige Investition in die Infrastruktur ihrer Wohnheime. Waren doch für beide Wohnheimträger die bisher bestehenden Anbindungen ihrer Häuser über Funkstrecken an das Hochschulnetz nicht mehr zeitgemäß, was die Übertragungskapazität, Geschwindigkeit und Störanfälligkeit anging.

SWP bauen Telekommunikations-Dienstleistungen aus

Für die SWP ist die Anbindung des Studentenwerks ein Meilenstein des Geschäftsfeldes Telekommunikation: Zum ersten Mal treten sie nicht nur als Vermieter des eigenen Breitbandnetzes auf, sondern setzen auch die technische Abwicklung um. Seit neuem gehört zu diesem Angebot auch ein Datacenter der SWP, in dem Unternehmen Serverplätze anmieten können. Somit können die SWP Telekommunikationskunden Daten, Betriebssysteme, Ressourcen und Serverkapazitäten als IT-Komplettpakete auslagern. In Zusammenarbeit mit dem IT-Systemhaus Abtis, das die Server stellt, sorgen die SWP für IT-Komplettlösungen für Industrie, Gewerbe und weitere Einrichtungen mit hohen Anforderungen an Datenmengen und Datensicherheit.

„Der Ausbau schneller Breitbandnetze ist erst am Anfang“, sagt Müjdat Bilgin, Leiter Telekommunikationsvertrieb bei den SWP. „Die Vorteile unserer schnellen Lichtwellenleiterkabel bieten wir nun auch unseren Kunden an.“ Und dabei punkten die SWP nicht nur mit großer Bandbreite, sondern auch mit schnellem, unkomplizieten und direktem Kontakt vor Ort in Pforzheim und der Region. Diese Strategie stößt auf großes Interesse: Neben dem Studentenwerk haben die SWP in kürzester Zeit weitere Kunden mit Bedarf an schnelle Breitbandnetze gewinnen können und erwarten in naher Zukunft großes Interesse für ihre neuen Telekommunikationsprodukte.

Glasfaserkabel als Lichtleiter

Der Vorteil von Glasfaserkabeln liegt in der schnellen optischen Übertragung von Daten. Im Vergleich zur elektrischen Übertragung von Signalen können mehr Information pro Zeiteinheit übertragen werden. Außerdem ist das übertragene Signal unempfindlich gegenüber elektrischen und magnetischen Störfeldern und bietet eine höhere Abhörsicherheit.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

*Bild: V.l.n.r.: Wolf-Kersten Meyer (SWP), Kristian Kronenwetter (SWP), Michael Postert (Studentenwerk KA), Müjdat Bilgin (SWP), Wendelin Kiefer (Studentenwerk FH) und Christian Schneider (SWP) freuen sich über die schnelle Datenverbindung für die Studenten in Pforzheim.

Kontakt:
Sonja Kirschner
Leiterin Unternehmenskommunikation/ Gremien
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG
Sandweg 22
75179 Pforzheim
Tel.: +49 (0) 72 31 39 - 10 65
Fax: 0 72 31/ 39 - 44 52 1
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonja Kirschner, Leiterin Marketing / Unternehmenskommunikation / Gremien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen