Die SWP erneuern die Straßenbeleuchtung in Pforzheim mit LED-Leuchtenköpfen

Hans-Jürgen Stratemeyer mit einem der neuen LED-Lampenköpfe

Im Zuge der Modernisierung des Pforzheimer Straßenlampennetzes tauschen die Stadtwerke Pforzheim (SWP), die im Auftrag der Stadt die Betriebsführung für die Straßenbeleuchtung in Pforzheim durchführen,derzeit in Eutingen mehr als 100 Lampenköpfe aus. Die alten Natriumdampflampen haben ausgedient und werden durch hoch moderne LED-Leuchtenköpfe ersetzt. Die LED-Leuchten haben mehrere Vorteile: Sie sind sehr energieeffizient, wartungsarm und verfügen außerdem über intelligente Steuerungstechnik.

Der Hubsteiger der SWP steht unübersehbar in der Eutinger Straße „Am Roten Mäuerle“. Hans-Jürgen Stratemeyer und Wolfgang Rein von der Abteilung Straßenbeleuchtung der Stadt Pforzheim haben schon die Sicherungen im Lampenmast abgeklemmt und den alten Lampenkopf entfernt. Jetzt setzt Wolfgang Rein die neue Leuchte auf den Mast, führt das Stromkabel durch den Mast hindurch und klemmt es an die Sicherung an. Innerhalb einer guten halben Stunde ist der Austausch geschafft.

Die Investition in die bessere Technik und den Austausch lohnt sich für die Stadt Pforzheim als Betreiber des Straßenbeleuchtungsnetzes: Statt 110 Watt erzeugen die LED-Leuchten mit nur 31 Watt Leistungsaufnahme dieselbe Helligkeit. Das bedeutet je nach Lampendichte 60 bis 85 Prozent Stromeinsparung in einer Straße. Außerdem haben die LED-Leuchten eine prognostizierte Lebensdauer von 50.000 Stunden. Bei einer Leuchtdauer von durchschnittlich 4.200 Stunden pro Jahr muss die Leuchte also erst in etwa 12 Jahren erneuert werden. Bis dahin fallen lediglich Reinigungskosten an. Der Austauschturnus der Natriumdampflampen lag dagegen bei 4,5 bis 5 Jahren.

Dazu kommt die intelligente Steuerungstechnik der LED-Leuchten: Die Leuchten bringen anfangs die benötigte Lichtstärke sogar mit einer geringeren Wattzahl. Wenn die Leuchtkraft der LED sich nach einigen Jahren verringert, regeln sie selbsttätig nach und arbeiten dann erst mit der vollen Leistung.

Die Straßenlampen werden in Pforzheim durch einen Dämmerungsschalter betätigt. Wenn eine festgelegte Lichtstärke unterschritten wird, werden sie ein- und bei Erreichen der ausreichenden Helligkeit wieder ausgeschaltet. Dieser Zeitpunkt liegt je nach Standpunkt der Leuchte zu unterschiedlichen Zeiten: In der Zone Innenstadt gehen die Lichter früh am Abend an und später am Morgen aus, während die Zone im Außenbereich Pforzheims weniger verschattet ist und in vielen Bereichen höher liegt. Hier schaltet die Technik die Lampen später ein- und früher aus.

Kontakt:
Sonja Kirschner
Leiterin Unternehmenskommunikation/ Gremien
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG
Sandweg 22
75179 Pforzheim
Tel.: +49 (0) 72 31 39 - 10 65
Fax: 0 72 31/ 39 - 44 52 1
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Robin Saalmüller, Leiter Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
Fon (07231) 3971-1040 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen