SWP übergibt Preisgeld für das 12-Stunden-Schwimmen im Wartberg-Freibad

Preisübergabe der SWP. Die Sportler hatten sich zusammen selbst übertroffen: 449,4 km

Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer und fast 450 geschwommene Kilometer: Das 12-Stunden-Schwimmen im Wartberg-Freibad war ein voller Erfolg. Am Mittwoch, den 14. August übergab Johannes Rager von den Stadtwerken Pforzheim einen Scheck über 500 Euro an Martin Wetzel vom Stadtjugendring Pforzheim. Die SWP als Sponsor des 12-Stunden-Schwimmens hatten 5 Cent für jede geschwommene Bahn fest zugesagt und damit die Hilfsaktion ermöglicht. Das erschwommene Geld kommt jetzt dem Stadtjugendring Pforzheim zugute.

Das 12-Stunden-Schwimmen fand im Juli 2013 zum zweiten Mal statt, und die Schwimmerinnen und Schwimmer hatten sich selbst übertroffen: 449,4 km, das entspricht der Strecke von Pforzheim nach Paris, kamen bei der Benefiz-Veranstaltung zusammen. Bei schönstem Wetter schwammen die Teilnehmer von 8 bis 20 Uhr ihre Bahnen - entweder in der Einzelwertung, als Familie oder als Mannschaft mit 2 bis 8 Personen. Dem Sonnenschein und der großen Ausdauer der Sportler ist es zu verdanken, dass am Abend 8.988 Bahnen à 50 Meter geschwommen wurden, 4.638 Bahnen mehr oder etwa das Doppelte wie im vergangenen Jahr.

Bei den Herren gewann Jürgen Stumpf den 1. Platz im Bahnenschwimmen. Der Weltrekordhalter im 24-Stunden-Schwimmen legte 32,9 km oder 658 Bahnen zurück. Joachim Schwab wurde mit ebenso sensationellen 31,8 km Zweiter, gefolgt von Lutz Augenstein mit 11,1 km. Bei de Damen erhielt Petra Gerhäuser mit 23 km die Goldmedaille, gefolgt von Barbara Rösler mit 13 km. Den 3. Platz erschwamm sich Nina Krust mit 12,1 km. Bei der Mannschaftswertung zeigte die Polizei Pforzheim ihre Fitness und errang den 1. Platz, in der Familienwertung hatten die „Plapperschlangen“ die Nase vorn.

„Die SWP bedankt sich bei den Initiatoren, den Goldstadtbädern und dem Förderverein Wartbergbad, für die gelungene Aktion. Die Preisübergabe an die uneigennützigen Sportler ist mir eine große Freude“, sagte Johannes Rager von den SWP. „Das Geld aus dem SWP Jugendfonds ist gut angelegt, da es dem Stadtjugendring als wichtigem Pforzheimer Träger der Jugendhilfe und Jugendbildung zugute kommt. Wir unterstützen diese Aktion auch im nächsten Jahr sehr gerne.“

Sonja Kirschner, Leiterin Marketing / Unternehmenskommunikation / Gremien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen