Das Theater Pforzheim eröffnet die Spielzeit

Impression aus der Erfolgsproduktion "Dracula"

Hinreißende Geschichten, zauberhafte Musik, große Gefühle und spannende Themen das erwartet Sie in der Spielzeit 2013/2014 am Theater Pforzheim. Ende September begann mit dem Schauspiel Peer Gynt die nunmehr 23. Saison im Theater am Waisenhausplatz.

Dass Musik aus vielen Epochen uns berühren kann, beweist Operndirektor Wolf Widder mit seinem abwechslungsreichen Programm ein weiteres Mal: Natürlich gibt es wieder einige Opern- und Operetten-Klassiker wie „Ein Maskenball“, „Cosi fan tutte“, „Gräfin Mariza“ und „Hoffmanns Erzählungen“ und „Frau Luna“. Ein weiterer Schwerpunkt liegt diesmal auf Musicals wie "Sunset Boulevard - Boulevard der Dämmerung" und „The Who's Tommy“, und auch die Erfolgsproduktion „Dracula“ und der Beatles-Abend „With a little help...“ werden wieder aufgenommen. Spannend dürfte auch die Operncollage „Luftbeben 100_14“ zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs werden.

Große Menschheits-Fragen

Eröffnet wurde die Spielzeit im Großen Haus mit Ibsens „Peer Gynt“, gefolgt von den Schauspielen „Homo Faber“, „Was ihr wollt“ und „Maria Stuart“. Für das Podium hat Schauspieldirektor Murat Yeginer „Heute weder Hamlet“, „Kunst“, „Am schwarzen See“ und „Buddenbrooks“ ausgewählt. Interessant zu werden verspricht auch das Projekt Fremdraumpflege in Kooperation mit dem Badischen Staatstheater Karlsruhe, bei dem Theater in Privatwohnungen in Pforzheim und Karlsruhe getragen wird.

Das Ballett am Theater Pforzheim unter der Leitung seines Chefchoreografen James Sutherland wird sich in seinem neuen Tanzabend Nussknacker und Mausekönig der Umsetzung des Kunstmärchens von E. T. A. Hoffmann widmen. Unter dem Titel „Dark Waves“ kommt das Tanzprojekt das vorher bereits im ehemaligen Schlachthof aufgeführt wird ins Podium, es dreht sich um Musik und Motive dunkler Subkulturen.

Stimmungsvolle Sinfoniekonzerte im CongressCentrum Pforzheim

Zu sechs Sinfoniekonzerten lädt das Theater Pforzheim ab Herbst wieder ins CongressCentrum Pforzheim ein. An fünf Abenden wird die Badische Philharmonie Pforzheim zu hören sein, beim Mai-Sinfoniekonzert ist die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern zu Gast. Bereits schon zur Tradition geworden ist das Neujahrskonzert mit Beethovens „Neunter“.

Die Junge Bühne hat für ihre kleinen und großen Theaterfans „Die Bremer Stadtmusikanten“ nach den Brüdern Grimm ausgewählt. Für Abwechslung sorgen zudem die Aufführung des Projekts „HerbstBlüten“, „Oh wie schön ist Panama“ und „Heimweh“. Mit dem Stück „Epidemie 1501“ wird das Projekt „Stage Enter“ ein weiteres Mal Jugendliche aus Pforzheim und der Region gemeinsam mit Profis auf die Bühne bringen. Zudem werden die beliebten Musikreihen für Kinder und Jugendliche Eleonores Opernführer, die Sitzkissen-, Kinder- und Schülerkonzerte weitergeführt. Und bei unserem Projekt „Side by Side“ laden wir wieder jugendliche Musiktalente dazu ein, gemeinsam mit den Profis bei einem „Musical-Hits“-Konzert mitzuwirken. Die sehr beliebten Veranstaltungsreihen im Foyer werden selbstverständlich fortgesetzt: Neben den musikalischen Brunchs, den Kammerkonzerten und den Lesungen wird es zudem wieder Einführungsmatineen und öffentliche Proben geben.

Eintrittspreise unverändert günstig

Die günstigen Eintrittspreise für einen Besuch des Theaters Pforzheim bleiben unverändert erhalten. Neu ist ab September das Podium-Abonnement sowie neue Anfangszeiten am Wochenende (siehe Kasten). Der Spielplan für die Spielzeit 2013/2014 ist mit ausführlichen Informationen und Premierenterminen zu allen Stücken auf der Website des Theaters auf www.theater-pforzheim.de einzusehen. Das Spielzeitheft ist am Theater, im Kartenbüro in den Schmuckwelten und bei der Tourist-Information Pforzheim erhältlich.

Neu-Abonnements für diese Spielzeit können immer noch abgeschlossen werden. Karten für einzelne Vorstellungen sind wie bisher blich in der Regel ab fünf Wochen vor dem jeweiligen Vorstellungstermin erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf www.theater-pforzheim.de.

Verfasserin des Pressetextes / Inhaltlich Verantwortliche: Sabine Hägele - Theater Pforzheim

Unsere neuen Anfangszeiten:
Fr: 19.30 Uhr (bisher: 20 Uhr)
Sa: 19.30 Uhr (wie bisher)
So: 19.00 Uhr (bisher: 19.30 Uhr) Sinfoniekonzerte im CCP:
So: 19.00 Uhr (bisher 19.30 Uhr)

Sonja Kirschner, Leiterin Marketing / Unternehmenskommunikation / Gremien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen