Rezept für leckeres Apfelbrot

Frisch aus dem Ofen: Das Apfelbrot!

Von der Streuobstwiese oder aus dem eigenen Garten direkt in die Küche - frischer können Äpfel nicht sein.

Diesmal haben wir herzhafte Rezepte ausgesucht, denn die leckeren Vitaminbomben schmecken nicht nur als Kuchen, Mus oder Dessert.

Viel Spaß beim Backen und Braten!

Apfelbrot

Für 1 Brot

Für den Apfelmus  
 700  g  Äpfel (z.B. Sorte Gala)
 30  g  brauner Zucker
 100  g  naturtrüber Apfelsaf
Für den Teig  
 100  ml  lauwarme Milch 
 20  g  frische Hefe
 20  g  brauner Zucker
 350  g  Dinkelmehl
 350

 g

 Weizenmehl Type 1050
 1/4  TL  gemahlener Zimt
 1  TL  Meersalz
 25  g  weiche Butter
Außerdem  
 1  TL  zerstoßener Koriander

Zubereitung:
Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Viertel klein schneiden und mit Zucker, Apfelsaft in einen Topf geben und zugedeckt bei schwacher Hitze weich kochen, dann fein pürieren und auskühlen lassen.

Für den Teig Milch in eine Rührschüssel gießen. Hefe hineinbröckeln, Zucker zufügen und beides mit der Milch unter Rühren auflösen. Die beiden Mehlsorten mischen, 6 EL der Mehlmischung unter die Hefemilch rühren. Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und den Vorteig an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen lassen. 400 g Apfelmus (restliches Mus anderweitig verwenden) nach und nach mit dem Knethacken der Küchenmaschine unter den Vorteig rühren. Mit Zimt und Salz würzen und ca. 1/3 des Mehls einarbeiten. Restliches Mehl nach und nach unterkneten. Alles mit Butter zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer Arbeitsfläche mit den Händen gut durchkneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Zur Kugel formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Koriander bestreuen und zugedeckt gehen lassen, bis das Volumen sich verdoppelt hat.

Eine Tasse Wasser in den Ofen stellen und diesen auf 220 Grad vorheizen. Laib in den Ofen schieben und 15 Minuten backen. Ofen auf 200 Grad zurückschalten und das Brot in ca. 30-35 Minuten fertig backen.

Apfelrösti mit Wintersalat

Für 4 Portione

Für den Salat  
 150  g  gemischter Salat (Feldsalat, Eichblattsalat hell und dunkel, Radicchio)
 50  g  roh geräucherter durchwachsener Speck
 30  g  Kürbiskerne
 2  EL  Apfelessig
 1  EL  Akazienhonig
 3  EL  Olivenöl
 1  EL  Kürbiskernöl
     Salz, Pfeffer
Für die Rösti  
 300  g  Äpfel
 250  g  fest kochende Kartoffeln
 2  EL  Speisestärke
     Salz, Pfeffer
 80  g  Butterschmalz
 50  g  Röstzwiebel

Zubereitung:
Für den Salat, Salate putzen, waschen und gut abtropfen lassen, in mundgerechte Stücke zerpflücken. Speck in kleine Würfel schneiden. Speck und Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett rösten. Apfelessig mit Honig, Salz und Pfeffer verrühren, bis das Salz sich gelöst hat, dann beide Öle unterrühren.

Äpfel und Kartoffeln schälen, Äpfel vierteln, Kerngehäuse entfernen. Kartoffeln und Äpfel in feine Streifen schneiden. Apfel- und Kartoffelstreifen mit Speisestärke, Salz und Pfeffer mischen. 1/4 vom Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen, 1/4 der Kartoffelmischung in die Pfanne geben und glatt streichen und von beiden Seiten goldbraun ausbacken und warm halten. Auf diese Weise 3 weitere Rösti backen.

Rösti auf Teller legen. Salat mit der Salatsauce mischen, auf den Rösti anrichten. Mit Speckwürfeln, Kürbiskernen und Röstzwiebeln bestreuen und servieren.

Sonja Kirschner, Leiterin Marketing / Unternehmenskommunikation / Gremien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr dazu lesen Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz | Hinweis schließen