SWP Glasfaserkabel im Huchenfelder Neubaugebiet „Binne"

SWP Glasfaserkabel im Huchenfelder Neubaugebiet „Binne"

11.09.2014. Wenn am 11. September 2014 das Glasfaserkabel im Huchenfelder Neubaugebiet „Binne" eingeweiht wird, ist das ein Meilenstein in der Strategie der Stadtwerke Pforzheim, die Region mit einer leistungsfähigen Infrastruktur für schnelle Datendienste zu versorgen. „Das Breitbandnetz als 5. Netz der SWP neben den Strom-, Gas-, Trinkwasser- und Wärmenetzen hat eine große Bedeutung für technische Innovationen und damit für die wirtschaftliche Entwicklung des Standortes", sagt SWP Geschäftsführer Wolf-Kersten Meyer. „Die offizielle Inbetriebnahme des Breitbandnetzes bringt der Stadt Pforzheim einen klaren Strukturvorteil", ergänzt Pforzheims Erster Bürgermeister Roger Heidt anlässlich der offiziellen Einweihung. „Wir freuen uns, diese Möglichkeit hier in Huchenfeld auch für Privatkunden anbieten zu können."

SWP-Glasfaser ermöglicht umfangreiche Datendienste für Privat- und Gewerbekunden

Schon seit mehr als 15 Jahren setzen die SWP auf Lichtwellenleiter und unterhalten in Pforzheim schon mehr als 100 km des superschnellen Netzes. Neben hohen Datenraten profitieren Kunden der SWP von einer maximalen Verfügbarkeit des Breitbandnetzes, da die SWP in Pforzheim und Teilen des Enzkreises ein eigenes leistungsfähiges Backbone (MPLS-TP) betreiben, das redundant mit dem Internet verbunden ist. „Vor allem für unsere Gewerbekunden ist die örtliche Präsenz der SWP ein klarer Vorteil aber auch private Nutzer werden davon profitieren", so Heidt weiter.

Für das aktuelle Erschließungsprojekt erhielten die SWP vom Pforzheimer Erschließungsträger Weber-Consulting Beratungs GmbH den Zuschlag, das moderne Glasfasernetz zu bauen und zu betreiben. Das neue Lichtwellenleiterkabel wurde im Rahmen der Erschließung zusammen mit weiteren Versorgungsleitungen in das Neubaugebiet „Binne" gelegt. „Für die Infrastruktur von Wohngebieten nimmt die Bedeutung einer guten Datenanbindung stetig zu. In Zeiten der Flexibilisierung von Arbeit setzen gerade Familien auf eine gute Internet-Anbindung, um bei Bedarf im Home-Office effizient arbeiten zu können", berichtet der Geschäftsführer der Weber-Consulting, Dieter Reininghaus.

Bei der Anbindung des Neubaugebiets an das Datacenter der SWP in der Pforzheimer Kernstadt legten die SWP etwa 4.600 Meter Glasfaserkabel bis nach Huchenfeld und nutzten etwa 3.400 Meter des bestehenden Glasfaserkabels. Damit erweitert sich das Pforzheimer Glasfasernetz erheblich. Im Wohngebiet „Binne" wurden etwa 2.500 Meter Leerrohre für den Einzug von Glasfasern verlegt, mit denen die Kunden ans LWL-Kabel angeschlossen werden können. Im weiteren Verlauf können das Gewerbegebiet „Oberer Hardweg" und die Industriestraße mit Glasfaseranbindungen versorgt werden, sodass auch Industrie und Gewerbe diesen wichtigen Standortvorteil nutzen können. Die Investitionen für die Anbindungsmaßnahmen belaufen sich auf ca. 200.000 Euro.

BWnet als Anbieter schneller Datendienste

Die SWP als Betreiber des Glasfaserkabels arbeiten mit einem Anbieter für schnelle Datendienste zusammen. „BWnet versorgt Privatkunden und Kleingewerbe mit passgenauen Produkten für Telefon, Internet und IP-TV", so BWnet Geschäftsführer Stephan Crummenauer. Die Nutzer können zwischen Geschwindigkeiten von 50, 100 und 150 MBit/s Download sowie 2, 2,5, 3 und bis zu 5 MBit/s Upload wählen. Mit diesen Bandbreiten bauen sich Internetseiten blitzschnell auf, Down- und Uploads funktionieren lichtschnell und auch Internetfernsehen ist ohne jegliche Qualitätseinschränkungen möglich. Die LWL-Anbindung bis zum Endverbraucher (FTTH Fiber to the Home), die durch die SWP erfolgt, ermöglicht diese komfortablen Dienste, über die der Nutzer sämtliche Anwendungen aus einer Hand erhält.

Langfristiges Ziel der SWP: flächendeckendes Breitbandnetz für Pforzheim und die Region

Auch über Huchenfeld hinaus wird die LWL-Infrastruktur derzeit weitergebaut: Die SWP binden jetzt Hohenwart, Mühlhausen und Lehningen ans schnelle Breitbandnetz an, während die Erweiterungsprojekte Wilferdinger Höhe und Tiefenbronn schon abgeschlossen sind. „Überall dort, wo wir größere Arbeiten an Versorgungsleitungen ausführen, legen wir nach Möglichkeit das LWL-Kabel gleich mit oder sehen zumindest Leerrohre vor",
sagt SWP Geschäftsführer Wolf-Kersten Meyer. „Auf diese Weise entsteht ein flächendeckendes schnelles Breitbandnetz. Dafür nehmen wir erhebliche Summen in die Hand, die als Investition in die Zukunft gut angelegt sind."

Informationen über einen Anschluss ans LWL-Breitbandnetz der SWP

Glasfaser-Hausanschluss:
SWP Stadtwerke Pforzheim
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Dienste (Internet, Telefonie, TV) BWNet GmbH
Tel.: +49 711 8947–1000
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

*Bild: Pforzheims Erster Bürgermeister Roger Heidt (6.v.r.) gemeinsam mit Sabine Wagner, Ortsvorsteherin Huchenfeld (7.v.r.), Wolf-Kersten Meyer, SWP-Geschäftsführer (6.v.l) und weiteren Vertertern der beteiligten Firmen und Ortschaftsräten von Huchenfeld

 
Kontakt:
Sonja Kirschner
Leiterin Unternehmenskommunikation
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG
Sandweg 22
75179 Pforzheim
Tel.: +49 7231 39-1065
Fax: +49 7231 39-44521
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonja Kirschner, Leiterin Marketing / Unternehmenskommunikation / Gremien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen