Gewinner, Jury und Sponsoren des Solar- und Energiepreises 2014

Gewinner, Jury und Sponsoren des Solar- und Energiepreises 2014

01.10.2104. Zum 15. Mal verlieh ein Expertenteam des ebz. im Rahmen des Energie-Spar-Tages am 20. September 2014 den Solar- und Energiepreis für besonders fortschrittliche und effiziente Energiekonzepte im Wohnungsbau. Sechs Häuser wurden ausgezeichnet und mit schönen Preisen der Sponsoren bedacht.

Gold

Auf Platz 1 kam der Neubau von Edith und Peter Karl aus Mühlacker. Ihr Neubau weist nicht nur eine gute Dämmung, Warmwasser- und Strombereitung mit Solarenergie und Wärmeerzeugung aus Holzpellets auf, sondern das Ehepaar nutzte auch ökologische Baustoffe für seinen Neubau. Die Karls erhielten einen Goldbarren im Wert von 1.000 Euro von der Volksbank Pforzheim.

Silber

Helmut und Manfred Gocht aus Wurmberg kombinieren in ihrem neu erbauten Zweifamilienhaus Erdwärme und Kachelofen zur Wärmeerzeugung, bereiten mit Flachkollektoren Warmwasser und versorgen sich mit einer PV-Anlage plus Kleinwindanlage auf dem Dach mit Strom. Dies war der Jury Platz 2 wert. Dafür gibt es ein iPad und eine Thermografieaufnahme vom Sponsor SWP.

Bronze

Nadine und Michael Sengle nutzen in ihrem neuen Einfamilienhaus in Keltern die Kraft der Sonne zur Erzeugung von Strom und Wärme. Ein Holzpelletkessel erzeugt die zusätzlich benötigte Wärme für die Fußbodenheizung. Das Gesamtkonzept beinhaltet außerdem kontrollierte Wohnungslüftung und Regenwasserzisterne und kam auf Platz 3. Die Sengles bekommen als Preis einen 500-Euro-Energiegutschein von der SWE Südwestenergie.

4. Platz

Ilona und Roland Klein aus Wurmberg kamen mit ihrem sehr gut gedämmten Neubau mit PV-Anlage, Luft/Wasser-Wärmepumpe und Smart Meter-Energiemanagement auf Platz 4 und bekommen von den Stadtwerken Mühlacker einen Flug mit dem Motorsegler gesponsert.

5. Platz

Für ihren mit Stroh und Glasschaum gedämmten Neubau, der Passivhausstandard aufweist und dank PV-Anlage einen Teil des Strombedarfs selbst deckt, erhielt Veronika Miehlich aus Pforzheim den 5. Platz im Wettbewerb und eine Solar-Armbanduhr von der Kreishandwerkerschaft Pforzheim-Enzkreis.

6. Platz

Das sanierte Bestandsgebäude von Silke Gottstein in Remchingen errang als einziger Altbau den 6. Platz im Wettbewerb, die Besitzerin einen Gutschein von Baustoffe Goldmann Lindenberger in Pforzheim.

Kontakt:
Robin Saalmüller
Unternehmenskommunikation
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG
Sandweg 22
75179 Pforzheim
Tel.: +49 7231 39-2174
Fax: +49 7231 39-44847
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonja Kirschner, Leiterin Marketing / Unternehmenskommunikation / Gremien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen