SWP News

01.10.2014. Die SWP bauen am Krafthaus Auerbrücke eine Fischaufstieghilfe und stellen damit am Kraftwerksstandort die vom Gesetzgeber geforderte ökologische Durchgängigkeit für Strömer, Nase, Barbe und viele weitere Fischarten der Enz her. Fische können künftig den Höhenunterschied von 5,20 Meter im Bereich des Krafthauses mithilfe von 45 hintereinander liegenden Vertical-Slot-Becken überwinden und direkt von der Enz ohne einen Umweg über Nagold und Metzelgraben flussaufwärts wandern.

Baustelle und Bauarbeiten

Die technisch anspruchsvolle Baustelle beginnt am 6. Oktober 2014 und soll im Mai 2015 mit der Inbetriebnahme der Fischaufstiegshilfe abgeschlossen werden. Die Baugrube zwischen Krafthaus, Parkhotel und Auerbrücke gründet etwa 8 Meter tief und wird mit Trägerbohlverbau hergestellt. Zu den umfangreichen Arbeiten gehören die Neuordnung vorhandener und die Verlegung neuer Leitungen. Unter anderem werden eine Wasserversorgungsleitung, ein Regenwasserkanal, eine 110kv-Kabeltrasse und Breitband-Kommunikationskabel neu verlegt.

Umleitung: Fuß- und Radwege

Die Fischaufstiegshilfe liegt komplett unter dem Uferbegleitweg, der für die gesamte Zeit des Umbaus gesperrt werden muss. Für die Fuß- und Radwege entlang der Enz wird eine sichere und gut ausgeschilderte Umleitung über den Nonnenmühlsteg und den Lindenplatz eingerichtet. Da die Baumaßnahme abgeriegelt wird, bitten die SWP die Fußgänger und Radfahrer, die Umleitung direkt anzusteuern und nicht zu versuchen, den bisherigen Radweg direkt an der Enz zu nutzen. Die Straße über die Auerbrücke wird im Zuge der Baumaßnahmen zeitweise stadtauswärts auf eine Fahrspur verengt. Die SWP bitten die Verkehrsteilnehmer für diese unvermeidliche und ökologisch sinnvolle Baumaßnahme und sich daraus ergebende Einschränkungen heute schon um Verständnis.

Nachhaltigkeit mit den SWP

Die Stadtwerke Pforzheim tragen mit dem Bau der Fischaufstiegshilfe zur Verbesserung der ökologischen Situation der Enz im Stadtgebiet Pforzheim bei und setzen sich mit ihrem Flusskraftwerk als regionaler Energieversorger weiterhin im Sinne des Klimaschutzes und der Luftreinhaltung nachhaltig ein.

Kontakt:
Robin Saalmüller
Unternehmenskommunikation
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG
Sandweg 22
75179 Pforzheim
Tel.: +49 7231 39-2174
Fax: +49 7231 39-44847
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Robin Saalmüller, Leiter Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
Fon (07231) 3971-1040 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen