Auszubildende der SWP beim Aufbau eines Präsentationsstandes.

Auszubildende der SWP beim Aufbau eines Präsentationsstandes

19.08.2016. Welche Ausbildung ist die richtige für mich? In welchem Beruf fühle ich mich wohl und habe Karrierechancen? Oder soll ich doch auf ein Studium hinarbeiten? Diese Fragen stellen sich viele Schüler jetzt in den Sommerferien.

Zwei neue Ausbildungen bieten interessante Anreize, einen Beruf in der Energiewirtschaft anzusteuern. Ab September 2016 bieten die Stadtwerke Pforzheim (SWP) zusätzlich zu den bekannten Ausbildungsberufen den Ausbildungsberuf des Anlagenmechanikers und das Duale Studium zum Wirtschaftsingenieur mit Profil Energie an. Auch im Jahr 2017 werden verschiedene Ausbildungen angeboten – eine interessante Option für Schüler, die demnächst den Realschulabschluss oder das Abitur machen.

Anlagenmechaniker sind für den Bau und die Instandhaltung der unterirdischen Leitungsnetze verantwortlich. Sie prüfen bestehende Anlagen und montieren Neuanlagen. Während der Ausbildung spezialisieren sich die jungen Nachwuchskräfte auf Gas-, Wasser- oder Stromanlagen und –netze. Die Ausbildung ist technisch orientiert und schließt nach 3,5 Jahren mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Bis dahin haben die Auszubildenden in der Ausbildungswerkstatt und bei „echten“ Projekten schon einige Erfahrung mit Werkstoffen und Techniken gesammelt. „Mir gefällt es gut, dass wir sorgfältig in unsere Aufgaben eingearbeitet werden, gleichzeitig aber verantwortungsvoll arbeiten können“, sagt Araj Wagner, SWP-Auszubildender im 1. Jahr.

Gemeinsam mit den neuen Auszubildenden beginnen auch drei angehende Wirtschaftsingenieure im September ihre Tätigkeit bei den SWP. Der Studiengang heißt „Wirtschaftsingenieurwesen Innovations- und Produktmanagement – Profil Energie“. Die drei angehenden Fachkräfte kommen aus der Region Pforzheim und studieren an der Dualen Hochschule Mosbach, Campus Bad Mergentheim. Vierteljährliche Theorie- und Praxisphasen wechseln sich ab. Der Studiengang wurde eigens eingerichtet, um junge Menschen für die anspruchsvollen Bedürfnisse einer Tätigkeit an der Schnittstelle von Energienetzen, Energielogistik, Energievertrieb und erneuerbaren Energien fit zu machen. Besonders die Thüga-Gruppe, mit rund 100 Stadtwerken das größte Netzwerk kommunaler Energie- und Wasserdienstleister in Deutschland, hat sich für den neuen Studiengang eingesetzt. Thomas Engelhard, Geschäftsführer der SWP und damit Thüga-Partner, ist in ständigem Kontakt mit den Leitern des Studiengangs. „Um die Energiewende umzusetzen, intelligente Netze zu planen und zu betreiben und den Kunden passgenaue Energieprodukte anzubieten, brauchen wir Spezialisten mit Weitblick“, sagt der SWP-Geschäftsführer. „Für die Studierenden wiederum gibt es kaum eine schnellere und bessere Möglichkeit, Karriere in einer Zukunftsbranche zu machen.“

Ganz klar, dass in den Ausbildungen in der Energiewirtschaft eine Menge verlangt wird. Dafür wird den Auszubildenden aber auch eine Menge zurückgegeben: Zuerst dient eine intensive Einführungswoche dem Überblick über das Unternehmen SWP. In der gesamten Ausbildungszeit bekommen die jungen Leute genügend Zeit, Aufgaben zu erfassen und Prüfungsstoff zu erarbeiten. Neben den technischen Fähigkeiten werden auch soziale Kompetenzen weiterentwickelt: Zehn SWP-Auszubildende betreuen in diesem Jahr Kindergruppen beim Pforzheimer Sommerferienprogramm „Puzzleheim“; außerdem richten die Auszubildenden ein Grillfest für die ganze SWP-Belegschaft aus. Eine Infofahrt zur Bodensee-Wasserversorgung und Kurse in MS Office helfen den Auszubildenden, Kenntnisse zu vervollständigen. Aus all diesen Gründen haben die SWP von der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald das Gütesiegel „1A Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ zuerkannt bekommen.

„Diese Ausbildung macht richtig Spaß, weil ich genau das lerne, wofür ich mich interessiere. Mein Tipp? Vorab ein Praktikum bei den SWP machen, um das Arbeitsfeld und mehrere Abteilungen kennenzulernen“, sagt Jonas Klotz, Auszubildender bei den SWP im 3. Jahr.

Weitere Informationen: Ausbildungen bei den SWP
Kontakt: Claudia Erhardt, Tel.: (07231) 39 71-26 23

Robin Saalmüller, Leiter Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
Fon (07231) 3971-1040 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen