Created with Sketch.
Created with Sketch. Störungsmeldung

Bei einer Störung im Bereich Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme oder Straßenbeleuchtung erreichen Sie die Stadtwerke Pforzheim jederzeit unter den folgenden Telefonnummern.

 

(0800) 7973-9383-7

  • 24 Stunden erreichbar
  • Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

 

Defekte Straßenbeleuchtungen können Sie problemlos unter folgendem Link melden: www.stoerung24.de

Created with Sketch.
Created with Sketch. Service Hotline

Sie erreichen uns telefonisch über unsere Service-Hotline

 

(07231) 3971-3971

  • montags bis freitags von 07:30 bis 18:00 Uhr
  • kostenlos aus dem deutschen Festnetz

Oder kommen Sie uns direkt im SWP Kundencentrum besuchen:

Unsere Öffnungszeiten
Montag08:30 Uhr – 17:00 Uhr
Dienstag08:30 Uhr – 17:00 Uhr
Mittwoch08:30 Uhr – 17:00 Uhr
Donnerstag08:30 Uhr – 18:00 Uhr
Freitag08:30 Uhr – 12:30 Uhr

Telefónica Deutschland und SWP bringen schnelles Mobilfunknetz nach Pforzheim und in die Region

In Pforzheim und Umgebung werden derzeit die Voraussetzungen für neue industrielle Anwendungen geschaffen: Die Stadtwerke Pforzheim (SWP) bauen ihr Glasfasernetz im Auftrag des Mobilfunkanbieters Telefónica Deutschland (O2 Netz) aus, damit Mobilfunkmasten an dieses Netz angebunden werden können.

In Pforzheim und in der Region bzw. im Netzgebiet der SWP investiert die Telefónica Deutschland, um ihr O2 Mobilfunknetz zu optimieren. Bis zum Jahresende erhalten dreißig Mobilfunkstandorte direkten Glasfaserzugang und damit die modernste, leistungsfähigste Anschlusstechnik. Dafür verlegen die Breitbandnetz-Fachleute der SWP neue Glasfaserkabel mit insgesamt 200 Kilometer Faserlänge in etwa 16 Kilometer langen Tiefbautrassen. Der investitionsintensive Tiefbauaufwand zahlt sich dabei letztlich aus, da die Anforderungen hinsichtlich Datenrate, Latenz und Ausfallsicherheit durch das Medium Glasfaser zukunftssicher und skalierbar erfüllt werden. Damit schaffen die Partner auch eine wichtige Voraussetzung für die künftige Mobilfunkgeneration 5G an den Mobilfunkstandorten.

SWP Geschäftsführer Herbert Marquard ist Mitglied im Digitalisierungsbeirat der Stadt Pforzheim, der die digitale Infrastruktur ausbauen will. „Die Stadtwerke Pforzheim haben sich sehr früh dafür entschieden, in das moderne Breitbandnetz zu investieren“, sagt der Geschäftsführer. „Heute sorgen wir durch die Erweiterung des LWL-Netzes wiederum für neue, zukunftsweisende Möglichkeiten am Wirtschaftsstandort Pforzheim.“

Zum Hintergrund: In Deutschland wurden im Frühjahr 2019 Mobilfunklizenzen für die Frequenzen in den Bereichen 2 GHz und 3,4 GHz bis 3,7 GHz versteigert, wobei auch Telefónica erfolgreich war. An Infrastrukturpunkten wie Fußgängerzonen, Einkaufszentren, Gewerbegebieten, in Bürogebäuden und Bahnhöfen stellt Telefónica Deutschland durch ihren Netzausbau sicher, dass das weiter steigende Datenvolumen ihrer Mobilfunkkunden schneller und stabiler durch das Netz transportiert wird. Parallel dazu investiert das Unternehmen in den LTE-Ausbau und nimmt in Deutschland für eine flächendeckende Mobilfunk-Infrastruktur mehr als 100 neue LTE-Stationen pro Woche in Betrieb.

Der Umbau dient dazu, die Voraussetzungen für 5G („Fifth Generation“, UMTS gilt als 3. und LTE als 4. Generation) zu schaffen, der in Zukunft Daten fast in Echtzeit übertragen wird. Diese zukünftige Mobilfunkgeneration ist unverzichtbar für Smart Citys und das Internet der Dinge, denn 5G soll die Versorgung von Autobahnen, Industrie- und Gewerbegebieten mit hohen Datengeschwindigkeiten ermöglichen.

Bei Fragen oder Anregungen können Sie gerne Sonja Kirschner kontaktieren.

Created with Sketch.

(07231) 3971-1030

E-Mail: presse@stadtwerke-pforzheim.de