Assistenzsysteme

Selbstständig wohnen, mobil bleiben und am Leben in der Gesellschaft teilhaben, und das trotz körperlichen Einschränkungen oder chronischer Erkrankung: Mit Pflege- und Assistenzsystemen wird dies in Zukunft immer besser möglich sein. Ambient Assisted Living, kurz AAL.

Die Kamera im Kühlschrank erkennt, welche Lebensmittel herausgenommen wurden, erstellt eine Einkaufsliste und sendet sie an einen Dienstleister, der die Einkäufe organisiert und zur Wohnung bringt. Der intelligente Trinkbecher rechnet aus, wie viel Wasser und Saft heute getrunken wurde und vermittelt damit ein klares Bild über die Versorgung einer pflegebedürftigen Person. Diese Hilfen stehen prinzipiell schon zur Verfügung, und es werden immer mehr.

Möglichst lange zu Hause bleiben

Wenn man ältere Menschen fragt, wie und wo sie leben möchten, sagen die meisten: „Natürlich zu Hause in meinen eigenen vier Wänden! Nur da fühle ich mich wohl!“ Neben einer barrierefreien Wohnung ohne Stolperfallen benötigen betagte Menschen dann aber Hilfen, um ihren Alltag zu meistern. Zum Beispiel einen Spezial-Badzimmerspiegel mit Medikamentenfach. Darin ist eine Sensorik eingebaut, die aufzeichnet, wie oft hineingegriffen und ein Medikament entnommen wurde. Oder auch ein Extrafach für die Zahnbürste, sodass der Bewohner feststellen kann, ob er sich heute schon die Zähne geputzt hat. Auf diese Weise können auch Menschen mit leichter Demenz noch ganz gut in den eigenen vier Wänden wohnen, wenn sie Ansprache und Unterstützung durch Angehörige oder Pflegepersonal haben.

Serienreife Technik

Technik-Pioniere haben Komfort- und Schutzlösungen für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen entwickelt. Ein Beispiel: Ein „intelligenter“ Fußbodenbelag erkennt einen Sturz des Bewohners und löst eigenständig einen Alarm aus. Dieser ist mit einer Notfallzentrale verbunden, die eine Pflegekraft losschickt. Voraussetzung für einen sinnvollen Einsatz dieser Hilfen bleibt jedoch immer die Zusammenarbeit von Mensch und Technik: Ohne Angehörige oder Dienstleister im Hintergrund geht es nicht. Und auch gemeinsame Standards der Systeme sowie Datenschutzbestimmungen müssen noch erarbeitet werden. Eins ist aber klar: Die Zukunft gehört den AAL.

Weitere Infos unter

SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Sandweg 22, 75179 Pforzheim | Handelsregister Mannheim, HRA 50 36 09 | USt Id.Nr.: DE 214129630
Um diese Seite als Lesezeichen zu Speichern, drücken Sie Bitte die Tastenkombination STRG + D oder ⌘ + D (Apple OSX). Alternativ können Sie auf die Lesezeichen Schaltfläche, in oder neben der Adresszeile klicken. Hinweis schließen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr dazu lesen Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz | Hinweis schließen