Informationen über die Herkunft und Qualität des Pforzheimer Wassers

Trinkwasser versorgt unseren Körper mit einem gesunden Mix aus Wasser und natürlichen Inhaltsstoffen. Es ist der natürlichste „Mineraldrink“, an den sich unser Stoffwechsel hervorragend angepasst hat. Magnesium und Calcium sind gleichzeitig gesundheitsfördernd aber auch für die Wasserhärte verantwortlich. „Hartes Wasser“ besitzt mehr Mineralstoffe als „Weiches Wasser“. Deshalb ist hartes Wasser sehr gesund. Bei Erhitzung über 60°C gehen Calcium und Magnesium jedoch wasserunlösliche Verbindungen ein, die sich als Kalk in der Waschmaschine, in Töpfen oder der Kaffeemaschine ablagern.

Neue Trinkwasseraufbereitungsanlage

Im Juli 2018 wird die neue Trinkwasseraufbereitungsanlage im Wasserwerk Friedrichsberg in Betrieb genommen. Nach der tatsächlichen Inbetriebnahme finden Sie die aktualisierten Trinkwasserhärtegrade und Zusammensetzungen des Trinkwassers auf dieser Seite.

swp18002 small

 

Wie ist Ihre Wasserhärte? 

Geben Sie Ihre Straße ein:

Härtebereicheentspricht in Pforzheim einen Härtegrad
von ...°dH (Grad Deutscher Härte)
weich 6 °dH
mittel 9 °dH

Pumpwerk im Nagoldtal fertiggestellt

Nach der Fertigstellung des Pumpwerks im Nagoldtal wurde ein Teil der Huchenfelder Wasserversorgung wieder auf Nagoldtal-Wasser umgestellt. Die Umstellung betrifft das Gebiet westlich der Hauptstraße (siehe Übersicht).

Das Wasser aus dem Wasserwerk Nagoldtal ist mit etwa 6,5 ° dH noch weicher als das Bodenseewasser, mit dem die Gemeinde vorher komplett versorgt wurde.

Eine Vollanalyse und Übersichtsplan finden Sie hier:

Übersichtsplan Huchenfeld78 kB

Vollanalyse Trinkwasser Huchenfeld112 kB